1 Wochenende in Lyon

Kathedrale von Lyon

Dieses Mal hat es mich nach Frankreich verschlagen, genauer gesagt nach Lyon. Diese Stadt liegt in der Rhone-Alpes-Region wo sich die Flüsse Rhone & Saone treffen. Was für eine wunderschöne Stadt mit viel Geschichte, die Architektur in der Altstadt von Vieux Lyon und auch das Moderne im Viertel La Confluence.

Wo fange ich am besten an? Ja wie komme ich am besten nach Lyon? Wer noch nicht mit dem TGV gefahren ist, kann ich die Route von Karlsruhe oder Stuttgart empfehlen. Die Bahnreise dauert ca. 6 Stunden, macht aber Spaß mit dem Highspeed Zug.

Es gibt zwei Bahnhöfe  „Lyon Part Dieu“ und „Lyon-Perrache“.  Die Preise für die Bahn sind in den letzten Jahren explodiert. Hin und Retour ca. € 300 – 400. Das ist jede Menge Geld.

Ich bevorzuge das Flugzeug, schnell günstig und die Anbindung zur Stadt ist einfach und geht schnell. Ich fliege immer mit Eurowings, EasyJet oder Transavia, diese haben jede Menge tolle Angebote. Der Flug Wien und zurück für €170,00 war ein tolles Angebot.





Als erstes solltest du dir vor Abreise nach Lyon bei GetYourGuide die Lyon City Tour Card mit Flughafentransfer kaufen. Bei Ankunft am Flughafen aktivieren und ab geht es. Mit dieser City Card hast du viele Vorteile, Zugang zu den öffentlichen Verkehrsmitteln, den Flughafentransfer, 23 Museen, Schiffstouren und geführte Rundgänge. Solche Karten sollte es in jeder Stadt geben! Zum Vergleich kostet die Hin-und Retour Fahrt mit dem RhoneExpress vom Flughafen in die Stadt € 30,40.

Das Verkehrsnetz in Lyon ist einfach großartig ob mit dem Bus, Straßenbahn oder Metro. Deshalb ist es auch von Vorteil die City Tour Card zu kaufen. Straßenbahn und Bus für eine Fahrt kostet € 1,80 unabhängig davon wo du in der Stadt hinfährst. Wichtig! Bitte die Fahrkarte nach dem Einstieg entwerten.  Es sind Kontrolleure unterwegs und das kommt teuer. Bitte dies nicht vergessen.

Nach Ankunft am Flughafen und einlösen der City Tour Card nahm ich gleich den Rhone Express in die Stadt. Einfach zum Terminal 1 gehen wo der TVG Bahnhof ist und mit der Rolltreppe runter. Die Fahrt dauert ca. 40 Minuten.

Ankunft ist direkt hinter dem Bahnhof „Lyon Part Dieu“. Übrigens es gibt gratis WLAN im RhoneExpress. Danach einfach durch das gesamte Bahnhof Gebäude durchgehen und zur Straßenbahn oder Bus. Die Station heißt Gare Part-Dieu, Vivier Merle und ist neben einen großen Einkaufscenter. Dann nimmst du die T1 Straßenbahn wo du zum anderen Bahnhof Lyon-Perrache kommst.

Dort gibt es einige Hotels, da ich immer Low Budget Reise nahm ich mir das alte Hotel de Normandie für € 49,00 mit Frühstück. Ich wurde sehr nett empfangen. Es war ein einfaches Hotel, kein Schnick Schnack. Das Frühstück fand ich auch sehr gut. 2 Minuten die Straße runter findest du auch das Hotel Victoria für € 55,00 mit gratis WLAN. Imposante Gebäude wie das Gericht “ Cour d’Appel de Lyon“ entlang der Saone und die Brücke „Passerelle du Palais de Justice“. Ein Blick von der Kathedrale „Cathedrale Saint-Jean-Batiste“ ein Sakralbau im Alten Lyon, erbaut 1165 und ist der Sitz des Erzbischofs von Lyon.

Auch der Innenhof neben der Kathedrale sollte man sich anschauen. Ein alter Friseurladen, ich bin ein Fan von diesen alten Gebäuden es hat für mich einen Charme der Sonderklasse. Das Geschäft mit den großen Gefäßen und den farbenfrohen Inhalten musste ich auch erst nachfragen. Es ist der berühmte „Pastis“ das ist eine sehr junge, Französische Spezialität, die eiskalt genossen werden will. Übersetzt heißt Pastis so viel wie „Gemisch“ oder „Nachahmung“. Damit ist eine Likör-Mischung aus Anis, Zucker, Fenchelsamen, Süßholzwurzeln, Kräutern, Wasser und Alkohol gemeint. Das Aroma ist äußerst würzig und süß.

Ein super Aperitif finde ich, einfach ausprobieren.Der „Place Bellecour“ ist ein beliebter Treffpunkt der Franzosen in Lyon gesäumt von alle den Cafes und Restaurants. Inmitten des „Place Bellecour“ ist die  „Statue de Louis XIV“ welche 1862 geschaffen wurde. Auf dem Bellecour-Platz befindet sich das Touristeninformationsbüro der Stadt und des Großraums Lyon. Der „Clocher de la Charite“ mit dem „Place Antonin Poncet“ ist für mich der Ausgangspunkt für meine Vorliebe auf die französische Küche. Die Straße „Rue des Marronniers“ gleich um die Ecke ist voll mit tollen französischen Restaurant.

Die Qual der Wahl würde ich sagen! Da ich ein Liebhaber von Fisch & Meeresfrüchten bin ist mein Lieblings Restaurant in Lyon das „A la Peche aux Boules„. Natürlich dürfen die Austern als Vorspeise nicht fehlen. Einfach ein Genuss. Auch die Innenarchitektur sollte man sich reinziehen. Falls du ein Fleischliebhaber bist gibt es genügend andere Restaurants in dieser Straße. Also jeden Tag ein anderes Lokal. Tolle Kulinarische Ausflüge kann ich auch empfehlen, einfach großartig. Ein kleine Auswahl habe ich hier aufgeführt.

Hat dir dieser Beitrag gefallen, bitte teilen

 



Tolle Ausflüge mit GetYourGuide für deinen nächsten Besuch in Lyon



Weitere Beiträge von TravelCityBlog.com
Gibraltar|Barcelona| Sevilla|Lissabon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.